Wir können Ihnen helfen.
Unser Angebot an Sie:

Beratung

Unverbindliche und kostenfreie Beratung für Betroffene und Angehörige. Gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihr Thema.

  • Einzelberatung
  • Familien- Paargespräch
  • Elternberatung
  • Offene Beratungsgruppe

Sucht­-
sprechstunden

Gemeinsam mit unseren Fachärzten können Sie sich suchtmedizinisch beraten lassen, Ihre Medikation überprüfen oder eine ärztliche Zweitmeinung einholen

  • Sucht­sprechstunde in der Praxis Dr. Schormair/Böhm (ohne Terminvergabe)
  • Sprechstunde in der Beratungsstelle von neon (Terminvereinbarung nötig)

Ambulante
Suchttherapie

Beim Vorliegen einer Abhängigkeits­­problematik bieten wir Ihnen folgende Therapie­angebote:

  • Ambulante Sucht­behandlung (ARS)
  • Kombitherapie
  • Ambulante Nachsorge

Gesundheits-
förderung

Der Gebrauch von Suchtmitteln und digitalen Medien birgt Risiken. Minimieren Sie diese frühzeitig mit unseren Angeboten:

  • Präventionskurs für Jugendliche  (z.B. FreD)
  • Rauch-Frei-Kurs
  • Familienseminar bei exzessiver Mediennutzung
  • MPU-Vorbereitung

Entgiftung & Entwöhnung von Medikamenten

Wir bieten Ihnen umfassende Unterstützung zum Absetzen und zur Therapie bei problematischem Medikamentengebrauch.

  • Beratung ausgerichtet auf die besonderen Bedürfnisse bei Medikamentenkonsum
  • Ärztlich begleitete Phase des Absetzens bis zur Abstinenz
  • Ambulante Therapie für zukünftige Stabilität ohne Medikamente

Rauchfrei-Kurs

Werden Sie endlich Nichtraucher mit unserem Gruppenprogramm zur Rauchentwöhnung nach fundiertem therapeutischem Konzept.

  • Gruppenprogramm zum dauerhaften Beenden des Rauchens
  • Kursgebühren zuschussfähig durch die Krankenkasse
  • Sprechen Sie uns an um aktuelle Termine zu erfahren

Frühintervention

FreD ist ein Gruppenkurs für Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre die Alkohol oder illegale Drogen konsumieren.

  • Informationen zu Substanzen und rechtlichen Aspekten
  • Realistische Einschätzung der eigenen Konsum­situation
  • Strategien für einen genuss­orientierten Gebrauch
  • Unterstützung bei möglichen Veränderungen

Vortrag „Digitaler Dauerstress“

Der Vortrag soll Erwachsene dazu anleiten einen bewussten Umgang mit dem Smartphone zu pflegen und Sie in Ihrer Vorbildrolle und der Medienerziehung unterstützen.

  • Die Folgen exzessiver Smartphone-Nutzung
  • Tipps für Eltern in der Medienerziehung
Betroffene      Angehörige

Sind Sie selbst betroffen?

Testen Sie sich selbst, um Klarheit zu erlangen, ob bei Ihnen ein Problem mit Suchtmitteln vorliegt. Falls nötig finden Sie bei uns Unterstützung.

Machen Sie sich Sorgen um eine nahestehende Person?

Hier erhalten Sie Informationen wie Sie Betroffene aus Ihrem Umfeld unterstützen und selbst mit dem Problem umgehen können.

Wir sind da.

Hilfe auf Augenhöhe