Wir können Ihnen helfen.
Unser Angebot an Sie:

Ambulante Therapie –
für wen ist sie geeignet?

Wir behandeln Menschen mit Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit. Unsere Gruppen umfassen durchschnittlich ca. 10 Personen. Der Männer-und Frauenanteil ist in etwa gleich hoch. Voraussetzung: Ihr Umfeld ist weitgehend stabil und Sie verfügen über eine ausreichende Fähigkeit zur Selbstkontrolle.

T

Aufbau der Therapie:

Persönliches Erstgespräch

  • Informationen zum Therapieverlauf
  • Suchttherapeutische Diagnostik
  • Individuelle Therapieplanung

Behandlungsphase

  • Wöchentliche Therapiesitzungen
  • 14-tägige Modulgruppen
  • Einzelsitzungen bei Bedarf

Vorbereitungsphase

  • Wöchentliche Intensivgruppe
  • Antragstellung beim Kostenträger
  • Medizinische Begleitung

Mögliche Veränderungen

  • Zufriedenstellende Abstinenz
  • Verbesserte persönliche Beziehungen
  • Stabilität und Selbstzufriedenheit

Gruppentherapie – warum?
Die Gruppenarbeit hat sich in der Suchtbehandlung bewährt.
Die Therapiegruppe dient als Experimentierfeld für Ihr eigenes Verhalten und Fühlen in Beziehungen zu anderen Menschen. Durch das Feedback der Teilnehmer erkennen Sie, wo Ihre Schwierigkeiten im Umgang mit anderen liegen, was die Ursachen sind, mit welchen Emotionen Sie darauf reagieren und welche Rolle Ihr Suchtmittel bei der Bewältigung dieser unbewussten Vorgänge spielt. Sie entwickeln Ihre Persönlichkeit weiter und finden alternative Verhaltensweisen.

Sind Einzelgespräche möglich?
Für Themen, die Sie nicht in der Gruppe besprechen wollen oder die Sie vertiefen möchten, gibt es die Möglichkeit zu Einzelgesprächen. Dazu stellen wir Ihnen zusätzlich zu den Gruppensitzungen einen festen Bezugstherapeuten zur Seite.

Ist die Kombi-Therapie eine echte Alternative?
Falls Sie sich noch nicht stabil genug fühlen oder räumlichen Abstand zu Ihrem gewohnten Umfeld brauchen, besteht die Möglichkeit der Kombi-Therapie. Nach einem 6-wöchigen stationären Aufenthalt in einer unserer Partnerkliniken wechseln Sie für eine ca. 6 bis 8-monatige ambulante Therapiephase zu uns.

Ziele
der Therapie

Stabilisierung der Abstinenz.

Aufrechterhaltung/
Wiederaufnahme
der Berufsfähigkeit

Entwicklung von mehr
Zufriedenheit in persönlichen
Beziehungen

Erhöhung der psychischen
Stabilität und Förderung der
körperlichen Gesundheit

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie eine Therapie in Angriff nehmen wollen? Sie haben Fragen zum Ablauf?

T

Sprechen Sie mit uns, unverbindlich und auf Wunsch anonym klären wir Ihre Fragen!

Betroffene      Angehörige

Sind Sie selbst betroffen?

Testen Sie sich selbst, um Klarheit zu erlangen, ob bei Ihnen ein Problem mit Suchtmitteln vorliegt. Falls nötig finden Sie bei uns Unterstützung.

Machen Sie sich Sorgen um eine nahestehende Person?

Hier erhalten Sie Informationen wie Sie Betroffene aus Ihrem Umfeld unterstützen und selbst mit dem Problem umgehen können.

Wir sind da.

Ambulante Suchttherapie auf Augenhöhe